- Sounddecoder

EMAIL:
info@velmo.de

YouTube:
Claudius Veit

Auch bei den Sound-Lokdecodern konnten wir das VELMO Prinzip erfüllen:
Der einfache Einbau ohne Löten, Feilen und Fräsen, und die problemlose Möglichkeit, Ihre Lok jederzeit wieder in den Originalzustand zu versetzen, wenn es nötig sein sollte.

Wir haben es tatsächlich geschafft, sämtliche Komponenten, die für den Sound zusätzlich notwendig sind, in der Lok unterzubringen. Erstmals kommt hier die NEXT18 Schnittstelle zum Einsatz, die die Verbindung zwischen dem Doehler & Haass Soundlokdecoder SD18A und der Lok samt Lautsprecher herstellt.

Es gelten für die Beleuchtungs- und Fahreigenschaften der Sound-Lokdecoder die gleichen technischen Daten wie für die Lokdecoder ohne Sound.

Die DCC und SelecTRIX® Multiprotokoll Sound-Lokdecoder

Datenformat:                                 DCC, SelecTRIX® 1 und SelecTRIX® 2

Anmerkung: Der Sound-Lokdecoder unterstützt keine SX1-Programmierung.
Den SX1-Betrieb richten Sie bitte mit der SX2-Parameterprogrammierung ein.

Typ. Versorgungsspannung:      12 V Digitalspannung
Max. Versorgungsspannung:      15 V Digitalspannung
Max. Motorstrom:                         500 mA

  • Automatische Umschaltung zwischen Analog- und Digitalbetrieb
  • Im Digitalbetrieb wird das zuletzt programmierte System verwendet
    (es wird nicht automatisch umgeschaltet)
  • SelecTRIX® 1, 31 Fahrstufen, 100 Adressen
  • SelecTRIX® 2, 127 Fahrstufen, 10.000 Adressen
  • DCC kurze Adressen (1-127), lange Adressen (0001-9999),
    mit 14, 28, 128 Fahrstufen
  • Super-Soft-Drive (SSD)®, Lastregelung der neuesten Generation, dadurch besonders weiches Regelverhalten
  • Regelvarianten zur optimalen Anpassung an den Motor
  • Einstellbare Motorfrequenz (16 kHz, 32 kHz, niederfrequent)
  • Intern 127 Fahrstufen
  • Blockstreckenbetrieb mit einfachen Dioden oder asymmetrischer Digitalspannung
  • Rückmeldefähigkeit
  • Lichtausgänge dimmbar und für Analogbetrieb aktivierbar
  • Rangiergang
  • Motor-, Licht- und Gleisanschlüsse elektronisch tauschbar
  • Alle Funktionsausgänge frei programmierbar
  • Schutz gegen Übertemperatur und Kurzschluss
  • Resetfunktion für DCC und SX2
  • Updatefähigkeit des Decoders: Das Update ist im eingebauten Zustand auf dem Gleis möglich (benötigt spezielle Zentrale oder D&H Programmer)
     
  • Originale fahrzeugspezifische Diesel-Soundprojekte (keine „Standardsounds“)
  • Realistisches dieselhydraulisches oder dieselelektrisches Fahrgeräusch mit fahrstufenabhängiger Tonhöhe, variabler Leerlaufdrehzahl und unabhängigen Beschleunigungsstufen, Turbolader und dynamischer Bremse
  • Kompressor, Lüfter sowie Horn, usw. (je nach Soundprojekt) jederzeit separat auslösbar
  • Alle Soundabläufe frei konfigurierbar („Function Mapping“) und zufällig auslösbar
  • Lautsprecheranschluss gegen Kurzschluss und Überlast geschützt
  • Geringe Wärmeentwicklung durch Einsatz modernster Technologien
  • Abtastrate 22kHz
  • Unabhängige Soundkanäle: 8
  • Speichergröße: 32 Megabytes
  • Speicherdauer bis zu 190s
  • Maximale Ausgangsleistung zum Lautsprecher: 1,4W (an 4 Ohm)
  • Ladefähigkeit der Soundprojekte über SUSI-Schnittstelle mittels D&H Programmer

Der Decoder entspricht funktional dem Doehler & Haass Decoder SD18A.
Infos über diesen Decoder finden Sie auf der Homepage von
Doehler & Haass.
 

Funktionen:

Funktion Licht:
Zu und abschaltbares Dreilichtspitzensignal und Rücklicht mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Funktion Fernlicht:
Das Fernlicht ist durch Programmierung der Parameter auf eine beliebige Funktionstaste einstellbar. Beim Betätigen der Funktionstaste wird die Helligkeit der Spitzenbeleuchtung zwischen zwei einstellbaren Werten hin und hergeschaltet.

Funktion Führerstandsabschaltung:
Das Spitzensignal und Rücklicht kann unabhängig von der Fahrtrichtung an jeder Führerstandsseite getrennt über Funktionstasten angeschaltet werden.
Diese Funktion ist insbesondere im Wendezugbetrieb interessant. Die Stirnbeleuchtung zu den Waggons wird abgeschaltet, das Licht auf der freien Seite der Lok wechselt je nach Fahrtrichtung.

Funktion Rangiergang:
Die Geschwindigkeit der Lok wird im Rangiergang halbiert. Das ermöglicht ein feinfühligeres Fahren bei niedrigen Geschwindigkeiten.
Gleichzeitig wird an der Lok die Rangierbeleuchtung (beidseitiges Spitzensignal) eingeschaltet.

Soundfunktionen:
Im Soundteil des Decoders ist ein Lokspezifisches originales Fahrgeräusch gespeichert. die Soundabläufe und Lautstärken der einzelnen Sounds sind durch Programmierung der Parameter auf beliebige Funktionstasten einstellbar.
 

Auslieferzustand und Voreinstellungen:

Die meisten Decodertypen sind im Auslieferzustend wie folgt konfiguriert:
Betriebszustand: DCC, Adresse 3 (kurz), 28 / 128 Fahrstufen

Voreingestellte Zuordnung der Lichtfunktionen:
F0 (Licht) - Schaltet fahrtrichtungsabhängiges Spitzensignal und Rücklicht
F1 - Abblenden / Aufblenden des Spitzensignals
F2 - Abschalten Spitzensignal / Rücklicht an Führerstand 1
F3 - Abschalten Spitzensignal / Rücklicht an Führerstand 2
F4 - Rangiergang und Rangierbeleuchtung (beidseitiges Spitzensignal)

Voreingestellte Zuordnung der Soundfunktionen:
F5 - Horn 1
F6 - Horn 2
F7 - Kompressor
F8 - Anlassen / Fahrgeräusch / Abschalten
F9 ... F15 - Verschiedene fahrzeugspezifische Geräusche (variiert je nach Lokbaureihe)
F16 - Fahrgeräusch aus- / einblenden (Tunnelfahrt)

 

Zurück zum Seitenanfang.

Super-Soft-Drive (SSD)® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Firma Doehler & Haass GmbH & Co. KG, D-81249 München
SelecTRIX® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Firma Gebr. Märklin & Cie. GmbH, D-73033 Göppingen